2018.05.-10. Februar Meditationsretreat “HEILUNG von KÖRPER und GEIST”

2018.05.-10. Februar Meditationsretreat ~ Kamalashila (Eifel)
“HEILUNG von KÖRPER und GEIST”
Seminarleitung: Ehrw. Dr. Birgit Schweiberer

Zur Galerie bitte klicken

Nach heftigem Schneetreiben wurden wir von einem herrlich strahlenden, tiefblauen Himmel empfangen. Wir nahmen dies als ein wunderbares, verheißungsvolles Zeichen und empfanden große Freude darüber, an welch friedlichem und kraftvollem Ort wir dieses Retreat beginnen konnten.

Unsere verehrte Lehrerin Ven. Dr. Birgit Schweiberer wählte zur „Heilung von Körper und Geist“ die Praxis des Medizinbuddha (skt.: Bhaisajyaguru; tib.: Sangs rgyas sman bla, Sangye Menlha ]. Sie ist eine kraftvolle Methode zur Reinigung von negativen und destruktiven Emotionen und hebt die heilsamen Aspekte von Liebe, Mitgefühl und innerem Frieden hervor. Neben den emotionalen Verschleierungen des Geistes vermag die Praxis auch unsere körperlichen Erkrankungen und die der anderen Lebewesen zu heilen.

Wir begannen mit dem Mahāyāna Sūtra „ Ein Berg von Glückverheißung“ und rezitierten die Verse mit dem Wunsch, dass wir diese gemeinsamen Tage auch glückverheißend verbringen mögen:
“…. Es zieht alles Glückverheißende herbei,
es beseitigt alle Fehler und Probleme, es versammelt alle guten Qualitäten,
es macht alles ruhmreich und vom Glück begünstigt,
macht alles gut am Anfang, in der Mitte und am Ende.“

Chöla Birgit führte uns mit ihrer klaren, ruhigen Stimme, bedachtsam, und sicher
durch die tiefgründige Praxis des Bhaisajyaguru. Dank ihrer vollständigen Anleitung
in das Eintreten in sein Mandala gelang es, sich mit dem Meister des Heilens im Lapislazuliglanz zu verbinden.

Der Medizinbuddha repräsentiert die Vereinigung von Leerheit und Glückseligkeit
und ist von wundervollem Regenbogenlicht umgeben. In einem Augenblick wurde
alles offen und klar, so wie die Weite des Himmels selbst. Sein Lichtkörper, durchsichtig, transparent und strahlend im lapislazuliblauen Ganz, erfüllte uns
und alle Universen mit seinem heilendem Licht und es entstand tiefes Vertrauen
und der innigste Wunsch, alle Lebewesen von ihrem Leiden zu befreien.
Sein Mantra zu rezitieren hilft, den Pfad zu verwirklichen und stellt den Segen
des vollkommenen Weges innerhalb unseres Herzens her.

Unsere geschätzte Lehrerin komplettierte das Retreat mit der langen Lebenspraxis
der weißen Tara, der Beschützerin, die Mutter aller Buddhas der drei Zeiten, der weibliche Buddha von höchster Weisheit und Mitgefühl. Die weiße Tara schützt
vor vorzeitigem Tod, gewährt Gesundheit, ein langes Leben und Frieden.
Weiterhin machte uns Chöla Birgit vertraut mit verschiedenen Atemtechniken (Pranayama) und schulte uns auch ganz praktisch darin, wie ein Altar aufgebaut
und Opfergaben richtig dargebracht werden.
Im Zusammenhang mit dem Sutra „Ein Berg von Glückverheißung“ erläuterte sie detailliert die im Text verwendete Symbolik der „acht Glückssymbole“, so dass wir
ein tieferes Verständnis entwickeln konnten.

Wir verbrachten bedeutsame und bewegende Tage im Kamalashila und sind
unendlich dankbar, dass wir die unschätzbar wertvolle Praxis des Medizinbuddha gemeinsam erfahren konnten. Zum Abschluss des Retreats bekamen wir von einem Dharma Mitschüler wunderschöne Medizinbuddha-Tsatsas überreicht, die er liebevoll
angefertigt hatte, welch eine Freude!

In tiefer Verbundenheit und Wertschätzung danken wir unserer verehrten Lehrerin
von ganzem Herzen für Ihre große Sorgfalt, Achtsamkeit, Herzlichkeit und Leichtigkeit, mit der sie uns nun schon so viele Jahre den Dharma unterricht.
Gemeinsam widmeten wir diese segensreiche Praxis mit dem Wunsch, selbst den Zustand des Medizinbuddha zu erlangen, um das Wohl aller Lebewesen bewirken
zu können und ihnen Befreiung und das unvergleichliche Glück der Erleuchtung zu bringen. Mögen wir in allen Leben mit der besten Medizin gegen alle Leiden
verbunden sein, dem Dharma, insbesondere der höchsten Weisheit.