11.+12.02.2017 Weiterstadt – Studienprogramm Lamrim ~ Bodhicitta

Das Thema des 2. Lamrim Wochenendes lautete: „Die Entwicklung einer altruistischen Geisteshaltung – Bodhicitta“.
Unterweisung von Dr. Birgit Schweiberer (Losang Drime)

An diesem Wochenende im Februar sprach unsere verehrte Lehrerin Dr. Birgit Schweiberer (Losang Drime) über den Erleuchtungsgeist ~ Bodhicitta und den unermesslichen Nutzen, den er hervorbringt, weil er zum allergrößten Glück führt. Bodhicitta [„Bodhi“ erleuchtet/erwacht, „citta“ Geist/Herz] ist die Ursache für alles Heilsame und alles Heilsame geht aus den erleuchtenden Aktivitäten der Buddhas hervor.

Um den Erleuchtungsgeist zu entwickeln brauchen wir das große Mitgefühl, das aus dem Wissen entspringt, dass alle Lebewesen in Samsara Leiden erfahren. Mit dieser Erkenntnis streben wie die Befreiung aller fühlenden Wesen an und es entsteht der Wunsch zum Wohle aller Lebewesen die Buddhaschaft zu erlangen. Um das Mitgefühl dann anwenden zu können, brauchen wir auch Weisheit, die die Leerheit von inhärenter Existenz erkennt. Auf dieser Grundlage können wir den Erleuchtungsgeist entwickeln und treten in den Pfad eines Bodhisattvas ein.
Gleichmut/Unvoreingenommenheit, ein Geist der frei ist von Anhaftung (an Freunde), Aversion (gegen Feinde) und Gleichgültigkeit (gegenüber Fremde) ist die wichtigste Voraussetzung, damit wir Bodhicitta entwickeln, und um die Gemeinsamkeit aller Lebewesen zu verdeutlichen. Indifferenz ist der „nahe Feind“ des Gleichmuts.

Am Sonntagmorgen nahmen wir unter der Anleitung von Chöla Birgit gemeinsam die Bodhisattvagelübde [ Shântideva Bodhicaryâvatâra/Kapitel III] mit dem Wunsch unser Interesse an die Praxis stetig weiter zu entwickeln. Möge die Kraft des Mitgefühls schrittweise unsere Selbstsucht überwiegen.

Ein emotional bewegendes und bedeutsames Wochenende ging zu Ende mit den Worten von Chöla Birgit, indem sie Vasubandu zitierte:
„ …… der Erleuchtungsgeist ist wie der Raum, der alles durchdringt und kein Lebewesen ist von Bodhicitta ausgeschlossen. Alle Lebewesen sind darin mit einbezogen. Egal welche Handlungen sie tun, heilsam oder unheilsam, egal in welchen Daseinsbereichen sie existieren, alle Lebewesen sind in Bodhicitta eingeschlossen. Und wenn jemand nicht Angst hat, in dem Moment, indem er diese Erklärung hört,
dann ist diese Person in der Lage den Erleuchtungsgeist zu erzeugen!”
(Vasubandhu, tib.: dbyig gnyen
)

 

[ngg_images source=”galleries” container_ids=”42″ display_type=”photocrati-nextgen_basic_slideshow” gallery_width=”320″ gallery_height=”240″ cycle_effect=”fade” cycle_interval=”10″ show_thumbnail_link=”1″ thumbnail_link_text=”[Show picture list]” order_by=”sortorder” order_direction=”ASC” returns=”included” maximum_entity_count=”500″]